Egon und der Sommerwein

Egon. Einfach Wein.Das Telefon klingelt. Es schreit. Es schrillt eindringlich.
Ich kann ihn rufen hören.
Egon winkt mir förmlich durch den Hörer zu.
Ich höre seine Ungeduld. Sie schrillt durchs Telefon.
Da es nun zwecklos ist, Egon zu ignorieren, frage ich den Hörer artig nach seinen Wünschen.
Ich brauche Wein!!!!!, ruft Egon.
Das ist nichts Neues, sage ich, was störst Du mich damit.
Ich habe übermorgen Gäste, wirft Egon meiner Missachtung zu.
Übermorgen, entgegne ich, das klingt ja neuerdings nach Planung.

 

Ihr wisst, Egon hat es nicht sehr mit überlegter Vorbereitung,
wie sich am Beispiel Grillen erinnern lässt.

Nie nimmst du mich ernst, mault es durch den Hörer.
Du bist mein Freund, lach ich, da werde ich wohl was sagen dürfen.
Dann los, was brauchst Du denn an Wein?
Sommerwein, ganz einfach, strahlt der Hörer.
Aha, sag ich. Ganz einfach. Einfach Wein.
Nicht ganz, sagt Egon.
Ich ahne schreckliches und atme tief.
Du hast nicht wieder konträren Wein zu schwierigen Gängen Deinem Chef versprochen?
Nein auch nicht. Der Hörer schmunzelt jetzt.
Egon, las mich nicht zappeln, wenn ich Dir helfen soll, entgegnet mein genervtes Ich.

Sommerwein auf einer Gartenparty und jeder Wein soll frisch und spritzig sein.
So habe ich mir das gedacht. Wir essen nur Salate, Brot und Dips.
Ich sehe förmlich Egons Augenzwinkern hinter seinem Hörer.
Aufatmend sag ich, gut, ich schick Dir eine Liste.
Neeeeiiin, ruft Egon, es müssen uns nicht bekannte Weine sein!
Aha, sag ich, mit Anspruch ist der Sommerwein.

Ich nehme die Herausforderung an.
So ziehen wir los zu unseren Lieblingshändlern, um einige Tropfen zu erstehen,
die frisch, leicht und doch einzigartig sind.

Die anschließende Verkostung ist fröhlich, konträr, überraschend.
Und mit Egons selbstgebackenem Brot und etwas Butter ein Genuss.

 

Hier sind unsere Funde.

 

Sommerwein.2016 Blanc de Noir
Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Merlot
Bassermann-Jordan, Pfalz

Cassis, Holunderbeeren, weiße Blüten, Muskat in der Nase.
Gaumenauftakt leicht dropsig, gefolgt von Holunder, Cassis, feingliedriger Säure, leichtem Schmelz.
Im Nachhall lang und frisch mit grünen Noten, Würzigkeit und feinen Fruchtaromen.

Hier ist Sommer im Glas.
Ein guter Speisenbegleiter zu Antipasti, Garnelen, Jakobsmuscheln.

 

Sommerwein
2015 Sylvaner ng.2

Nauerth-Gnägy, Pfalz

Nase von Birne, weißen Blüten, Honig, Muskat. Leichter Schmelz am Gaumen, viel cremige Birne, muskatig, rauchig, etwas Drops, mittellang, würzig. Sehr zart mit gutem Säuregerüst im Nachhall.

Sehr trinkiger Allrounder. Guter Gegenpart zu leichten Speisen die mit Säure und Süße spielen.
Pulpo mit Paprikacreme, aber auch Flammkuchen mit Lachs.

 

 

WeinPlanerin. Sommerwein.2016 PINOX
Weißburgunder, Chardonnay, Auxerrois
Creation, Weingut Bergdolt-Reif & Nett, Pfalz

In der Nasse nussige Noten verbunden mit Zitrus, Birne, grünem Apfel, Litschi.
Auftakt von leichtem Schmelz am Gaumen, gefolgt von Mirabelle, Nüssen, Akazie, Litschi und leichter feine Säure. Im mittleren Nachhall viel weiße Früchte, etwas würzig und sanfte Säure.

Guter Allrounder, aber auch zu Fisch als Vorspeise, Linsen.

 


2016 Malscher Ölbaum Auxerrois Kabinett trocken
Weingut Hummel, Baden

Mirabelle und weiße Blüten in der Nase. Am Gaumen leichter Säureauftakt gefolgt von Muskat und gelbem Apfel. Am Gaumen gut eingebundene Säure mit feinen Fruchtnoten, muskatiges Finish.

Die Säure gibt dem Auxerrois eine sehr schöne Struktur.
Gut zu Tomate Mozzarella, Avocadocreme mit Weißbrot.

 

 

Weinbegleitung. Sommerwein.2016 Conde de Valdemar Blanco DOC
Viura und Verdejo
Bodegas Valdemar, Rioja

Orangenceste, Honigmelone und Garrigue Kräuter in der Nase.
Am Gaumen spiegeln sich Melone, Mineral (Meersalz), etwas Rinde von Toastbrot, Orange.
Im Nachhall weich, etwas würzig und gut eingebundene Säure.

Die dunklen Fruchtaromen in Verbindung mit lebendiger Säure sind fein bei jeder Hitze.
Hier lassen sich auch asiatische Gerichte mit Kokos und Schärfe denken.

 

Weinbegleitung. Sommerwein.
2016 Albariño Gundian

Bodega Adega Valdes, Rias Baixas, Spanien

Albariño ist die spannendste Weißwein Traube Spaniens. Es gibt sie nur an der Nordwestküste.

Melone, Majoran, Mango, reife Birne, Gräser betören die Nase.
Die Aromen verdichten sich am Gaumen, werden aber untermalt von Meersalz und frischer Säure. Der Wein ist sehr schmelzig und fruchtig, durch die Mineralik (wie eine frische Meeresbrise) und sanfte Säure wird er rund und frisch.

Guter Speisenbegleiter zu Meeresfrüchten, Bouillabaisse, aber auch Gerichten mit Ziegenkäse.

 

 

Bonarda. Sommerwein.2016 Bonarda dell‘ Oltrepò Pavese Vivace
Croatina
Tenuta Il Bosco, Lombardei

Leicht schäumend im Glas.
Nase von Heidelbeere, Kirsche, Majoran, Zigarrenrauch.
Am Gaumen Auftakt von süßen Fruchtaromen, sanfte kurze Perlage.
Im Nachhall leichte Adstringenz mit reifen Fruchtaromen.

Ein Rotwein, sehr süffig, fast brausig, der gut gekühlt zu einer deftigen Vesper oder auch zum Gegrilltem passt.

 

Die Gartenparty war natürlich ein Erfolg.
Wenn Salat nicht einfach nur grüne Blätter sind, sondern sich Pfifferlinge, Linsen, Avocado, Strauchtomaten, CousCous, Minze, Meerestier mit Knoblauchbutter und Olivenpaste tummeln, wird das sehr fein.
Manchmal hat Egon wirklich gute Ideen……

 

 

BezugsquellenEgon und der Sommerwein.
Blanc de Noir                    €  9,50                Weinhaus Fehser
PINOX                                €   6,95                Bergdolt, Reif & Nett
Auxerrois                           € 10,80               Weinhaus Fehser
Sylvaner ng.2                    €   7,50                Vinothek LaibachundSeeger
Conde de Valdemar         €   6,50                Weinhaus Fehser
Albariño Gundian            € 12,80                Weinhaus Fehser
Bonarda                             €   8,90                Feine Weine Weststadt

 

 

Die WeinPlanerin. Wein und Speise. Korrespondierend oder Konträr.

 

 

 

4 Kommentare zu “Egon und der Sommerwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website