Weihnachtswein

Weihnachten ist für mich eine schwierige Zeit, denn ich habe einfach kein Bezug zu diesem Fest.
Zu der Kulinarik schon, denn immerhin habe ich 25 Jahre lang in den Restaurants, die mein Arbeitsplatz waren,  Weihnachtsfeiern veranstaltet und an den Festtagen Menüs mit Wein begleitet. Die weihnachtliche Kulinarik liebe ich. Sie ist üppig, durch die kalte Jahreszeit, vielfältig, weil jeder sich übertreffen möchte an diesem so speziellen Termin. Die Tatsache, dass es Wild gibt und man schwere Rotweine auftischen kann kommt noch als Glücksmoment dazu. Und seltsamerweise nehmen sich die Menschen, wenn sie durch ihren ganzen Stress bis zu den Feiertagen kommen, für das Essen dann einmal richtig Zeit. So jedenfalls habe ich es in guten Restauranttagen erlebt. Weihnachten braucht es meiner Meinung nach nicht, auch keinen Geschenkemarathon oder Grußkarten. Die weihnachtliche Kulinarik braucht es schon.

So bleibe ich bei meiner Liebe zum Weihnachtswein und lasse Weihnachten einfach weg.
Wer mir jetzt sagen will, das sei inkonsequent, dem sei recht gegeben.

Weihnachtswein

 

Seit vielen Jahren ist mein Weihnachten auf Mallorca, wo es etwas weniger Weihnachten gibt. Die Deko ist nicht ganz so üppig wie in deutschen Landen. Und nur ein Teil der Restaurants hat geöffnet. An Menschenströmen mangelt es auch. Bis Silvester ist die Insel ziemlich leer.

In Spanien ist ja „Reyes“, das Fest der Heiligen Drei Könige, das, was sich mit deutschem Weihnachten eher vergleichen lässt. Hier gibt es die Bescherung. Eine viel genauere Tradition, denn die Bauern im Stall hatten keine Geschenke, die Könige schon. „Reyes“ ist vor allem für die Kinder, es wird ausgerichtet mit groß angelegten Umzügen mit Königen in Prachtgewändern auf Pferden, Musikkappelle und offizieller Geschenke Übergabe auf dem Marktplatz. Der Rummel nach dem Rummel sozusagen.

Wer etwas über Weihnachten lernen will, der sollte sich den Film
Das Wunder von Manhatten in der Fassung von Les Mayfield (1994) mit Richard Attenborough in der Titelrolle ansehen. Das Ringen um den Weihnachtsmann ist großartig.

Weil nun Weihnachten unaufhörlich kommt, habe ich drei Weine im Gepäck, die jedes Herz erfreuen.
Wenn man sie mit Bedacht trinkt. Und am besten etwas dazu kocht.
Und natürlich stammt der Weihnachtswein von meiner Sonneninsel.

Hier ist mein Weihnachtswein.
Für alle, die noch kein Menü geplant haben, wie immer mit Speisenempfehlungen.

 

Ava Vi. Weihnachtswein.2016 AVA Tinto V.d.T
Bodega AVA VI, Sencelles
Cabernet Sauvignon, Syrah, Callet, Mantonegro

Die Bodega Ava Vi ist das Herzensprojekt des Deutschen Markus Neumann, der sie 2008 kaufte.
Mit Tomeu Llabrés im Keller und Franciso Pol im Verkauf hat er zwei gebürtige Mallorquiner an seiner Seite.

Hellrote Farbe.
In der Nase eröffnen Schwarzkirsche, Mandeln, Jamaikapfeffer, Zigarrenrauch, Lorbeer, Gewürzorangen, später Pflaumenkompott, Krokant.
Kühler Gaumenauftakt gefolgt von roten Beeren, langsam übernehmen rauchigen Noten, zarte Tannine, etwas Gewürze, Pflaume.
Im Nachhall kurze Adstringenz, weiche Fruchtaromen, Krokant und Gewürze, auskleidende weiche Tannine.

 

Der Wein ist mit 12,5 % Vol. fast ein Leichtgewicht. Die leichte Säure macht ihn frisch.
Er braucht unbedingt Luft.

Speisen
Brust und Keule von der Gans mit Grünkohl, Jus, Semmelködel; Gebratene Entenbrust, Orangensauce, überbackener Brokkoli, Rösti; Schweinefielt im Speckmantel mit Pilzrisotto, Radicchiosalat mit gerösteten Cashewkernen und Majorancroûtons

 

Ses Talaioles. Kulinarik.2015 Sestalino V.d.T
Finca Ses Talaioles, Manacor
Merlot, Syrah, Tempranillo, Carbenet Sauvignon, Callet, Manto Negro

Im Jahre 2000 von der holländischen Familie de Waal übernommen. Sie hatten den Wunsch, das gesamte Gut mit  Landwirtschaft auf 100ha neu zu beleben. Im Weinbau beraten vom Pfälzer Winzer Bernhard Philippi und vor Ort vom Nachwuchstalent Sebastian Keller.

Sehr stoffig mit kräftiger Purpurfarbe.
Zartbitter, Zimt, Nelken, Espresso, Teer eröffnen die Nase gefolgt von Cassis, Garrigue, kräutrig, Brombeere, Rumtopf.
Am Gaumen weiche rote Frucht, viel Heidelbeere, kurze Säure, abgelöst von Tabak, Rauch, Lakritz, Zimt, Zartbitter, Cassis.
Im Nachhall sehr lang, sehr weich mit ausgeprägter Tanninstruktur. Sehr stoffig, gerbig mit einem Finish von Pflaume und Tannin.

 

Der Wein wirkt in der Nase und auch im Nachhall etwas alkoholisch. Seine 14,5% Vol. lässt er spüren. Es braucht daher kräftige Speisen.

Speisen
Rosa gebratenes Rinderfilet mit Schokoladensauce, karamellisierter Chicoree, cremige Polenta, frittierter Majoran; Gebratener in Kräutern marinierter Lammrücken, Rosmarinbutter, Ratatouille, Kartoffel-Käse-Püree; Medaillons vom Hirschen, Steinpilzsauce, Preisebeeren, Steckrübenpüree, Feldsalat

 

Tianna Negre. Weihnachtswein2013 Bocchoris
Tianna Negre, D.O. Binissalem
Manto Negro, Cabernet Sauvignon, Syrah, Callet, Merlot

Projekt der Familie Morey-Garau und der Firma Antonio Nadal, S.A. (Bodegas Tunel). Die Weinberge befanden sich schon immer in Familienbesitz. Ein Novum für Mallorca: Bei der Realisierung des Weinguts wurden von vornherein auch Energiesparmaßnahmen ins Auge gefasst.

Rotbraune Farbe.
In der Nase Herbstlaub, Hagebuttengelee, kalter Kamin, Sauerkirsche, Tabak, Walnüsse, gemahlene Haselnüsse, Espresso, Kakao, Rosa Pfeffer.
Auftakt von süßen roten Früchten und kandierten Orangen am Gaumen, gefolgt von Tabak, Toast, Nüssen, Lakritz, üppigen Kaffeearomen, Kirsche, Hagebutte, Cassis.
Im Nachhall zurückhaltend elegant, sehr lang. Weiche Aromatik von Nüssen und Frucht mündend in prägenden sehr ausbalancierten Tanninen.

 

Mit 13,5% Vol. ist dieser Wein sehr ausgewogen. Er ist unendlich rund und facettenreich.
Ein Gedicht auch als Solist.

Speisen
Geschmorter Rehrücken, Rotweinsauce, Gebackener Kürbis mit Pastinaken, Gnocchi; Wildschweingulasch mit Buchweizenspätzle, Grüne Bohnen-Schalottengemüse; Rinderbraten, Rote Bete Creme fraiche, Spinat, Bouillonkartoffeln.

 

Weihnachtswein mit Kulinarik. Das wünsche ich all meinen Lesern.

Weihnachtswein

 

 

Bezugsquellen und Preise

2016 AVA Tinto       € 16,90  I.L Casa – Alles Gute von der Insel
2015 Sestalino         € 17,90  I.L Casa – Alles Gute von der Insel
2013 Bocchoris        € 16,90  I.L Casa – Alles Gute von der Insel

Ich danke Ilka Lohmann von I.L Casa für Ihre Unterstützung!

 

Die WeinPlanerin. Wein und Speise. Korrespondierend oder Konträr.

 

 

2 Kommentare zu “Weihnachtswein

  1. Das perfekte Geschenk für einen Weihnachtsmuffel, der auf der Sonneninsel lebt! Weine von hier, von der Sonne verwöhnt und auf einzigartigen Böden gewachsen.

    Wenn Juliane sich nicht beeilt, sind die vorgeschlagenen Weine schon vor ihr verkostet. Zum Glück gibts noch Nachschub.

    • Ja, es gibt immer wieder schöne Entdeckungen von Mallorcas Erde. Und für den Nachschub hier in Deutschland sorgt IL Casa ganz vortrefflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website