Herzensweine. Weinrallye #101

Logo Weinrallye #101
Nach der Rallye ist vor der Rallye.
Wir haben das Jubiläum ausgiebig gefeiert und die wichtigen Menschen hinter dieser Gruppe gebührend gelobt.
Nun beginnt der Alltag,
die Rallye in die nächsten Jubeljahre zu führen.

Der Blog Drunkenmonday hat zur Rallye Eins nach Jubiläum ein herzliches Thema ausgerufen.

 

Herzensweine

Ein Thema, das bei näherem Hinsehen, sozusagen mit der Tastatur unter den Fingern gar nicht so einfach ist. Werde ich nun einen Wein bevorzugen? Sind mir nicht allzu viele Weine ans Herz gewachsen und tun es ständig aufs Neue? Es gibt auch diese Weine, die manchmal komplett in Vergessenheit geraten und plötzlich nach Jahren wieder auftauchen, wie Freunde, die man lange nicht gesehen hat und doch gleich wieder vertraut sind.

Sehnsucht nach Südafrika

Südliche Afrika Table Mountain (2)
Es gibt seit kurzem in meiner Familie eine Verbindung zu Südafrika.
Und nach mehrfachen ausführlichen Reiseberichten ist für mich klar:
Ich muss da hin!
Auch wenn ich den Weinen gegenüber bisher skeptisch war.

 

Südliche Afrika Küstenstrasse Chapman's PeakDie Bilder der „Garden Route“ auf dem Weg nach Kapstadt sind sensationell.
Und der Gedanke, nicht nur auf den Tafelberg zu steigen, sehr verlockend.
Denn es gibt im Süden Afrikas einfach viele Berge.

Südliche Afrika FranschoekUnd wenn ich schon da bin, dann ließe sich ja bequem das eine oder andere Weingut besuchen.IMG_1352
Eine kleine Tour de Vins im Stellenbosch.

Wurzeln und Herzenssache

Wie es der Zufall will entdeckte ich vor wenigen Wochen ein Weingut, das seine Wurzeln hier in Heidelberg hat…!
Die Laibach Vineyards. Am Fuße des Simonsberges. Mit angeschlossener Lodge.
Traumbilder spiegelt die Homepage wieder, die mir als Wirklichkeit bestätigt werden.

Da möchte ich verweilen, wenn dann die Weine auch noch schön sind…?

IMG_0187

Laibach Swimmingpool2

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Heidelberger Biologin und promovierte Ärztin verliebt sich in die Gegend und gründet 1994 mit ihrer Familie ein Weingut in der Region Greater Simonsberg. Wenn das allein nicht die Geschichte wert ist!

Die Achse Heidelberg – Stellenbosch ist sicher nicht alltäglich.

Laibach Vineyards
Der dazugehörige Importeur findet sich ebenfalls in Heidelberg.
Ich besuche den Weinladen, den Felix Kühner, Sohn des Weinguts, zusammen mit Thomas Seeger etabliert hat. Und muss mich erst einmal orientieren. Denn dieser Laden ist im Nirgendwo von Heidelbergs Bahnstadt. Vor der Tür ein meterhoher Haufen Pflastersteine, sorgsam eingezäunt.
Ich denke an die späten 80er Jahre in Berlin, wo solch ein Pflasterhaufen mit oder ohne Zaun ein Geschenk für alle Großdemonstrationen gewesen wäre. Hier stört er leider den Blick auf die Geschäfte.

CELLAR LADYBIRD SIGN Highres

 

Der Laden ist klein und reich an Schätzen, nicht nur der Laibach Weine. Ein gutes deutsches und europäisches Sortiment.
Der Besitzer freundlich und mit viel Wissen ausgestattet. Ein erster Besuch dehnt sich sofort in ein nettes Gespräch aus. Ich erfahre einiges über die Arbeit des Weinguts und noch viel mehr über die Schönheit des Anwesens der Laibach Vineyards und der Vineyard Lodge.

Spannend das alles und Fortsetzung heischend.

Nun muss ich mich erstmal in die Weine hinein denken. Denn ich habe wenig Erfahrung mit der „neuen“ Welt.
Und die Tatsache verkraften, dass ich frisch gefüllten 2016er Pinotage Rosé zu kosten habe.
Mit € 9,90 bei 12,5% Vol. ja beinahe ein Leichtgewicht.
Dieser punktet in der Nase mit Heidelbeeren, Flieder, Veilchen, etwas Mandeln und Erdbeere, wird nach Auftakt von reifen Beeren am Gaumen abgelöst von grünen Noten und kräftiger Säure.
Der Wein wirkt noch ein wenig grün, das ließe sich in einigen Wochen sicher neu bewerten.

 

Hier sind zwei Weine der Laibach Vineyards, die Herzensweine werden können.

Ladybird White

 


2010 Ladybird White

54% Chardonnay, 32% Chenin Blanc, 14%Viognier
13,5% Vol.
0,375l – € 5,70

 

10% des Weines werden in großem ungarischem Holz vergoren

 

 

Nase: Auftakt von Toast, Schalen und Kerne von Frisch geöffneten Walnüssen, Ananas, Maracuja, etwas grüne Paprika, Rauch

Gaumen: Auftakt von Holznoten, kräftiger Toast und Vanille, gefolgt von ausbalancierter Säure, Schmelz von Tropischen Früchten

Nachhall: auskleidend und doch zart strukturiert, etwas buttrig mit nussigem Finish

Spannender Wein. Es empfiehlt sich, ihn kalt und in einem Burgunderglas zu servieren.

Speisen: Tart mit Fenchel & Chiccoree; Kohlrabicarpaccio mit Vanille-Dressing; Risotto & Pilze; Kalbsrahmgulasch mit Spätzle; Rösti mit Frühlingslauch und Speck; Kräftige Fische mit Schinkenmantel, Tomatenmousseline, Algen

 

Laibach Cabernet Sauvignon

 

2012 Cabernet Sauvignon
14,0% Vol.
0,75l – € 12,80

10-12 Tage auf der Maische

14 Monate in alter französischer Eiche

 

 

 

Nase: Holz, Toast, Teer, Cassis, Rauch, Schwarzkirsche, Brombeere,Rumtopf, etwas Kakao

Gaumen: zunächst schöne weiche Tannine, gefolgt von der Aromenfülle schwarzer Früchte, etwas Rumtopf und Johannisbeergelee, Espresso, Zartbitter

Nachhall: lang und umfassend mit runden Tanninen

Ein Klassiker, der einiges an Luft vertragen kann. Sehr elegant und weich mit prägender Tanninstruktur.

Speisen: Geschmortes Wild mit Lorbeer & Wachholder, Preiselbeerkrapfen, geröstete Maronen, glacierte Rosenkohlblätter; Gebratenes Rindersteak mit eingelegtem grünen Pfeffer, lauwarmer BBQ Sauce, gerösteter Topinambur und Kartoffelpüree

 

 

Freue mich auf weitere Entdeckungen der Laibach Tropfen.lodge1
Dass ich im nächsten Jahr vor Ort sein werde, das steht fest.

 

Hier geht’s zu Laibach Vineyards

Hier geht’s zum Weinladen

Südliche Afrika City Bowl vom Table Mountain

 

 

Großen Dank an die Familie Laibach-Kühner
für die Überlassung folgender Fotos: Weingut, Lodge, Pool und Etiketten.

Restliche Fotos: privat

Das Zusammenspiel von Speise & Wein ist meine Passion.

 

 

Die Weinrallye ist ein derzeit monatlich stattfindendes Blogevent. Jeweils ein anderer Blog bestimmt ein Thema und ruft die Blogosphäre dazu auf, zu diesem Thema einen Artikel zu verfassen. Sinn und Zweck einer Weinrallye ist einzig und alleine der Spass und die Motivation, schöne Themen aufzuarbeiten. Bei der Weinrallye darf jeder mitmachen, egal ob Weinblogger oder nicht. Auch Nichtbloggern bieten die Gastgeber immer die Möglichkeit ihre Beiträge auf ihrem Blog zu veröffentlichen. Auch bei den Kollegen vom Weinforum kann man seine Beiträge einstellen. Bitte verlinkt Eure Beiträge in der Facebookgruppe Weinrallye  und in den Kommentaren des gastgebenden Blogs. Im Anschluss erscheint dann bei Facebook und auf dem gastgebenden Blog die Zusammenfassung.

 

 

 

 

 

 

4 Kommentare zu “Herzensweine. Weinrallye #101

  1. hallo juliane,

    neid kommt auf… gerade die weine südafrikas sind in den letzten jahre hochinteressant.
    bin ich auch überhaupt kein freund von safari und organisierten massentouri events, so gibt
    es da ja auch die leise seite – unbedingt ein „herzensweingut“ the sadie family , eben sadie im swartland.
    ich wünsche dir schon jetzt eine wundervolle entdeckungsreise !

    harald

    • Das klingt spannend, Harald. Vielen Dank, ich nehm es auf die Liste.
      Wenn auch die Sadie Familie in einer preislich gänzlich anderen Liga spielt.
      Mir geht es ja auch um fein und bezahlbar.

  2. Deine Vorfreude kann ich gut nachvollziehen, denn die Wineland des Western Cape sind wirklich etwas ganz besonderes, die Vielzahl an Weingütern mit Restaurant ist einzigartig. Selbst Südafrikas Spitzengastronomie ist zum Großteil auf Weingütern zu Hause und das Preis-/Leistungsverhältnis sucht seines gleichen. Ich hoffe Du hast ausreichend Zeit eingeplant, denn es gibt viel zu sehen und zu genießen. Viel Spaß Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website