Rosa Kerle

Es gibt eine Weinsorte, die für die meisten Genießer nur einmal im Jahr so richtig zum Vorschein kommt.
Und zwar im Sommer. Das ist der Rosé.
Der Rosé ist ein Zwitter, der es schwer hat. Heller Wein, gekeltert aus roten Trauben.
Für die Riesling Freunde zu Säurearm, für die Rotweinfraktion zu fruchtig.

Und für die ganz verbohrten Kenner ist Rosé sowieso nur ein Frauenversteher.
Dabei ist der Rosé genauso in der Lage, ein echter Kerl zu sein.

Ein Rosa Kerl.

Man bedenke nur, dass er ja aus roten Trauben gekeltert wird.

Und seine lachsfarbenen bis hellroten Varianten weisen einen Facettenreichtum auf wie andere Weinfarben ebenso. Man sollte dem Rosé nicht allzu viel Platz für Vorurteile gönnen.

 

EinfachWein

 

Rosa Kerle.

Wollen wir sie mal ein wenig genauer unter die Lupe nehmen.

Für die  Weinbereitung des Rosé gibt es zwei Varianten.
Die gängigste ist eine kurze Maischestandzeit, um den gewünschten Farb-Grad  in den Wein zu bekommen. 8-12 Stunden sind hierfür ausreichend. Der Wein wird danach sofort gepresst und gekeltert und weiterhin wie Weißwein zubereitet. Meist werden für die Rosé Weinbereitung Trauben der sogenannten „grünen Lese“ verwendet, das ist der erste Durchgang bei der Ernte, den man unternimmt, um den am Stock verbleibenden Rotwein Trauben mehr Kraft und Fülle zu ermöglichen.

Eine zweite in Frankreich sehr gängige Methode ist das Saignée Verfahren, in dem man während der Rotweinbereitung, ebenfalls nach kurzer Maischestandzeit, einen Teil des Mostes ablässt, um daraus Rosé zu keltern. Der verbleibende Rotwein wird dadurch dichter, weil er nun weniger Flüssigkeit besitzt. Man nennt es auch Aderlass, „saigner“ bedeutet „ausbluten“

Rosa Kerle.

Darunter verstehe ich Rosé Weine, die in der Struktur Rotweinen ähneln, viele dunkle Noten und Würzigkeit hervorbringen und ein guter Begleiter zu gegrilltem Schweinebauch, Garnelen, einer Paella oder anderen Grill – und Sommeressen sind.

Was aber nicht bedeutet, dass neben den Rosa Kerlen auch die leichten fruchtigen süffigen Rosés für eine Sommerlaune gut sind.

Rosa Kerle.

Hier sind meine Funde. Wie immer ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

 

Die Eleganten

2018  Cassiopeia, Bolgheri RosatoWeinPlanerin
Poggio al Tesoro, Toskana

70% Cabernet Franc 30% Merlot
12,5 % Vol.

Kräftiges Lachsrosa

In der Nase Majoran, Wachholder, Rauch, Haselnüsse, Walderdbeere, Erdbeerblätter, verhaltene Süßkirsche.
Würziger Gaumenauftakt, gefolgt von Mandeln, Majoran, weißem Pfeffer, etwas laktisch, viel Erdbeere, leichte Adstringenz, gute Frische.
Langer Nachhall mit frischen Fruchtaromen leichter Adstringenz und gut balancierter Säure.

Vielseitiger kräftiger Wein mit guter Säurebalance.

Speisen
Lachs vom Grill, Limetten Mayonnaise, Baguette mit Basilikumbutter; Gebratene Garnelen, Wildkräutersalat mit Tomatendressing, Couscous; Pasta mit Meeresfrüchten, Safran, geschmolzenen Tomaten

 

2019 Sancerre AOC RoséRosa Kerle
Grande Rèserve | Selection Famille
Henri Bourgeois, Loire

Pinot Noir
13,5% Vol.

kräftiges Lachsrosa

Üppige Nase von Kirsche, Mandeln, Ginster, geschnittenem Gras, schwarzem Pfeffer, Cassis, Kräutern.
Am Gaumen Auftakt von frischer Säure, gefolgt von roten Früchten, Provence Kräutern, Hagebutte, Schwarztee.
Im langen Nachhall weiche dunkle Frucht, fein balancierte Säure, kräutrig mit nussigem Finish.

Schöner Wein, der sich langsam eine große Vielfalt schließt.

Speisen
Gebratenes Schweinefilet mit Pesto mariniert, Pilz Risotto; Pasta mit geräuchertem gebratenen Lachs, Zitronenöl und dicken grüne Bohnen; Getrüffelter Tomaten-Kartoffelstampf, Rosa Kalbsrücken, Estragon-Jus.

 

2019 La Reserve Rosé, Bandol AOCEinfachWein
Domaine de Fregáte, Bandol, Südfrankreich

50% Mourvédre, 25% Grenache, 25% Cinsault
13,5 % Vol.

Dunkles Lachsrosa

Stall, Marzipan, Kirsche, Majoran, Zeder eröffnen die Nase, etwas Rauch und Haselnüsse.
Cremiger Fruchtauftakt, kurze Adstringenz, kräutrig, Kirsche, Cassis, Veilchen.
Im langen Nachhall dunkle Frucht, sehr cremig, gut balancierte Säure, kräutriges Finish.

Ausgewogener Wein mit großer Fülle.  

Speisen
Gebratene Jakobsmuscheln mit Pastinaken Schaum; Pfifferlings Risotto mit gegrilltem Radicchio; Involtini vom Kalb mit getrockneter Tomatenfüllung, getrüffelten Tagliatelle

 

Die Kompakten

Rosa Kerle. Tavel

2019 Tavel Vieilles Vignes AOP
Famille Tardieu, Languedoc

60% Grenache, 35% Cinsault, 5% Syrah
14,5 % Vol.

Hellrot mit bräunlichen Reflexen

Die Nase eröffnen Kirsche, Hagebutte, Reisig, Zeder, etwas Brombeere, Garrigue, Kräuter, Erdbeere.
Cremiger Fruchtauftakt, leicht kräutrig, viel Kirsche und Erdbeere, etwas Pflaume, sehr würzig.
Der kräftige Alkohol umschließt den Gaumen.
Im langen Nachhall sehr rund, leichte Frische, beerig, leicht nussig mit dichtem harmonischen Finish.

Kräftiger sehr harmonischer Wein.

 

Speisen
Gegrillter Schweinebauch, geschmorter Chicorée, Kartoffelecken; Gebratene Lamm Karrées, mit Pesto mariniert, Safran-Morchel-Risotto; Bison Burger mit Bergkäse und Avocado, Linsen-Sellerie-Tomatensalat

 

Rosa Kerle

EinfachWein

 

2019 Kumarod Rosé
Johann Schwarz, Burgenland

80% Zweigelt, 10% Blaufränkisch, 10% Spätburgunder
12% Vol.

Hellrot

Nase von Erdbeere, Süßkirsche, Mandel, Sandelholz, schwarzem Pfeffer.
Cassis und Kirsche am Gaumen, gefolgt von kurzen Säurespitzen, Mandel, Schmelz, etwas Pfeffer und Erde.
Im kurzen Nachhall sehr balsamisch, kräftiger Ausdruck von dunklen roten Früchten.

Leichter Wein. Es fehlt ein wenig die Säure.

Speisen
Schweine Kotelette vom Grill, Bohnen-Tomaten-Salat mit Kurkuma; Gegrillter Schafskäse, marinierte Pilze, Rosmarin-Focaccia; Räucheraal, Auberginentatar, Melonen-Gurkensalat, Kartoffelbrot

 

Die Vermittler

WeinPlanerin2018 Petit Rosé
Friedrich Becker, Pfalz

Pinot Noir, Pinot Meunier, Portugieser, Dornfelder
11,5 % Vol.

Kirschrot

Nase von Kirsche, Pflaumenkompott, Gartenkräutern, schwarzem Pfeffer, Zweigen, Erdbeerblätter.
Cremiger Fruchtauftakt am Gaumen abgelöst von Pampelmuse und Orangenceste, frische Säure.
Im kurzen Nachhall prägnante Säure und Rauchnoten, Finish mit kräftigen Kirsch- und Erdbeernoten.

Mittellanger Wein. Sehr ausgewogen.

 

Speisen
Bratwürste vom Grill, BBQ Sauce, Salat von grünen Bohnen; Vesperplatte mit Leberwurst, mariniertem Gemüse, Pfifferlings-Salat, Kartoffel-Feldsalat; Geräucherte Makrele mit Joghurt-Minz-Sauce, Rösti oder geröstetem Graubrot

 

EinfachWein2019 El Goru Rosado
Ego Bodega, DO Jumilla, Spanien

Garnacha
12,5% Vol.

Bernsteinfarbe

Himbeere, Süßkirsche, etwas Drops in der Nase, gefolgt von Meersalz, weißem Pfeffer, Flieder.
Brausiger Fruchtauftakt am Gaumen mit viel Kirsche, sanft balancierte Säure, Meersalz, Gurke.
Im kurzen Nachhall schöne Frucht-Säure-Balance mit pfeffrigen Noten.

Eher ein Jüngling als ein Kerl, aber ein guter Allrounder aus einer jungen Bodega.

Speisen
Gebratener Ziegenkäse mit Waldhonig karamellisiert, Sommersalat, Tomatenbaguette; Dunkle Brotsorten mit Humus, Oliventapenade, rotem Pesto, Lachs-Frischkäse, Kräuterbutter, mariniertem Gemüse; Gegrillte Jakobsmuschel mit Bärlauchschaum

 

Rosa Kerle. Rosé Tribut an den Sommer.

 

EinfachWein. Rosa Kerle

Bezugsquellen und Preise

Mövenpick Weinkeller

Cassopeia, Bolgheri                        € 11,00
Sancerre Rosé, Bourgeois             € 19,90
La Reserve Rose, Bandol               € 18,90
Tavel, Vieilles Vignes                     € 13,50
Kumarod, Schwarz                         €  9,90
Petit Rosé, Becker                           €  8,90
El Goru, Ego Bodega                      €  7,90

Alle Preise sind mit dem klassischen MwSt. Satz von 19% angegeben.

Die WeinPlanerin. Wein und Speise. Korrespondierend oder Konträr.

8 Kommentare zu “Rosa Kerle

  1. Ich bin ja tatsächlich auch nur Rosé Trinkerin im Sommer, aber dann gibt es kaum ein schöneres Getränke in den frühen Abendstunden. Für mich liegt im Rosé das Versprechen und die Erinnerung an die Provence. Danke für die Vorstellung dieser tollen Weine.

    • Gern geschehen.
      Es kann ja auch das Versprechen nach anderen Gegenden sein, wie die Weine beweisen.

  2. Wunderbares Rosé-Kompendium, wieder was dazu gelernt – diese Roten im hellen Gewand brauchen sich nicht zu verstecken! Ich beginne mal als Wahl-Spanier mit den hiesigen Sorten.

    • Die mallorquinischen Tropfen habe ich ja schon das eine oder andere Mal berücksichtigt. Gibt da auch sehr schöne Sachen…

    • Ja, das wird der Sommer, mit Rosé im Glas auf jeden Fall.
      Einige der Kerle können aber auch gut eine Herbst Speise begleiten.

  3. Liebe Juliane,
    danke für deine Auswahl… bin besonders auf den Bandol gespannt.
    wieder mal ein bunter strauss – wie immer mit umsicht ausgesucht.
    hatte gestern ein fläschen rosé – allerdings mit blubberblasen und aus der gegend um Aý
    – da wachsen meine lieblings-rosa kerle 🙂
    auch ein sehr spannendes thema ?!

    ich wünsche dir einen schönen restsommer mit vielen entdeckungen
    harald

    • Danke, Harald, bin gespannt auf Deine Meinung zum Bandol….
      Über die Rosa Schäumer mache ich mir gerne Gedanken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website