Lambrusco. Feiner Begleiter.

Lambrusco. Der Wein, den niemand kennt, aber jeder verteufelt.
Es gibt ihn auch in ganz eigener seriöser sehr trinkbarer Variante.

Hier ist ein Wein aus meinem Beitrag Rot.Kalt.Schäumend.Lambruso.
anlässlich der #107 Weinrallye Voruteile Zurechtstutzen.

 

Lambruso. Weinberatung


2015 Lambrusco Grasparossa DOC Secco Tappo R. Vino Frizzante
Villa di Corlo, Emilia Romagna

Purpur Farbe. Leicht schäumend im Glas.
Die Nase prägt Heidelbeere, etwas Cassis, Süßkirsche, Rosmarin und Veilchen.
Am Gaumen Auftakt von Fruchtnoten, etwas Drops wird abgelöst von cremiger anschmiegsamer Perlage.
Im mittleren Nachhall leichte Adstringenz, beständige zarte Perlage, etwas gerbig  mit Kirsch & Mandelfinish.

Der Wein kommt rund, frisch und leicht daher.
Ein perfekter Vertreter, um alle Vorurteile aufzuräumen.
Mein Favorit.
Man beachte auch den Alkoholgehalt von 11% Vol.

 

An Speisen bietet sich eine große Bandbreite. Vesper mit Blut- und Leberwurst, Räucherschinken, mittelkräftige Hartkäse, Oliven, eingelegte Pilze. Palatschinken mit sauren Nieren. Lasagne. Pasta mit Bolognese. Ragout von Kalbsleber mit Roter Bete.

 

Gefunden bei VineShop24  € 7,50 ohne Versand

 

Die Weinplanerin. Wein und Speise. Korrespondierend oder Konträr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website