Ostergeschichte. Weinrallye #109.

Meine etwas andere kulinarische Ostergeschichte Als gebĂŒrtige Protestantin, in strenger Tradition aufgewachsen, war es fĂŒr mich unvorstellbar, an Ostern zu arbeiten. Am Karfreitag, wohlgemerkt dem Höchsten Feiertag der Protestanten, wurde keine Musik gespielt, Lachen und Singen war verboten. Irgendein dahingekochter Fisch wurde gereicht. Und alle warteten auf den Samstag und die Osternacht. Denn nun wurde

Weiterlesen →


Saigneé Rosé. ng.2

Dies ist ein Wein aus meinem Beitrag MĂ€nnlich. Weiblich. Wein. Ein schöner Allrounder. RosĂ© fĂŒr die leichte Speise oder die Sommerterrasse.   2015 SaignĂ©e RosĂ© ng.2 SpĂ€tburgunder, Merlot, St. Laurent Weingut Nauerth-GnĂ€gy, Pfalz Die SaignĂ©e Methode mit langer Tradition in Frankreich findet sich langsam auch bei deutschen Weinen. Leicht animalische Nase, etwas nasse Erde, SommerkrĂ€uter.

Weiterlesen →


Valpolicella. Kleine Amarone Schwester.

Dies ist ein Wein aus meinem Beitrag MĂ€nnlich.Weiblich.Wein. Der  Valpolicella Veronese ist die kleine Schwester des Amarone.   2013 Palazzo della Torre Veronese IGT 70% Corvina Veronese, 25% Rondinella, 5% Sangiovese Allegrini, Valpolicella, Venetien Ein Drittel der Trauben werden nach der Ripasso Methode verarbeitet. 15 Monate im Barrique, 7 Monate auf der Flasche Reifezeit Die

Weiterlesen →


Speise & Wein auf neuen Pfaden

Speise & Wein – ein WeinmenĂŒ der besonderen Art Unser nĂ€chstes MenĂŒ steht vor der TĂŒr! Wir kehren zurĂŒck an den Ort unserer AnfĂ€nge, die Macaronnerie in Heidelbergs Mitte. Und wir veranstalten dieses Mal zwei Abende mit wenigen PlĂ€tzen, um die private AtmosphĂ€re erhalten zu können. Das ist Neu. Die Eventköchin Annette Popig kocht frisch

Weiterlesen →


MĂ€nnlich. Weiblich. Wein.

Es ist zugegebenermaßen schwer, sich im Dschungel der Weinbeschreibungen und Notizen der selbsternannten und wirklichen PĂ€pste, der Kritiker, Journalisten, Profis, Laien, der viele KĂŒnstler oder auch Könner zurecht zu finden. Weiter zugegeben sind auch meine Artikel nicht frei von persönlichen Noten. Sie sind es weitgehend in der klassischen Weinbeschreibung. Mein Kommentar ist als solcher kenntlich.

Weiterlesen →


Kalabrien. Die jungen StĂŒtzen des Systems.

Dies ist ein Gastbeitrag von Stefan Krimm, der sich in Kalabrien’s Weinbau umgesehen hat und mit erstaunlichen Ergebnissen vieler aufstrebender QualitĂ€tsproduzenten zurĂŒckgekommen ist.     Über Kalabrien und seine grĂ¶ĂŸeren Betriebe ist bei uns, außer der Region CirĂČ sowie dem Pionier Librandi, der mittlerweile 2,2 Millionen Flaschen pro Jahr absetzt, nicht viel bekannt. Dabei gibt

Weiterlesen →