Wunderkind der Balearen: Anima Negra

Und hier ist der Wein, den ich bei meinem Can Costa Abend trank.
Es ist eine alte Liebe.

2012 Anima Negra, Vino de la Terra de Mallorca
Callet, Manto-Negro, Fogoneu
ÀN Negra Viticultors SL, Felanitx, Spanien

 

17400h17-19 Monate in neuen französischen Fässern

Nase: Brombeer, Cassis, Tabakblätter, Zigarrenkiste, Süßkirsche, Espresso, Kakao, schwarzer Pfeffer, Erde

Gaumen: körperreich, viel Frucht, weiche Tannine versehen mit zarter Säure,
ausdrucksvoll in allen Varianten von Frucht und Holz. Am Ende Noten von Tabak, Schokolade, Feigen

Nachhall: große Länge. Trotz seiner Jugend schon sehr weich. Prägende Tannine. Zart und frisch trotz seiner Kraft. Üppiger Wein. Potential bis zu zehn Jahren.

 

 

Dieser Wein ist kaum zu beschreiben, er ist großartig und facettenreich.IMG_1412
Der Zweitwein AN /2 steht übrigens der Mutter kaum nach.

Speisen: Lamm in allen Varianten, Schwein mit gebratenem Gemüse, Braten, Steak,
Kartoffel- Mousseline, Sellerie, Karotten, Pastinaken

Kostest ca. 27€ im internet

 

Das Zusammenspiel von Speise und Wein ist meine Passion.

 

 

2 Kommentare zu “Wunderkind der Balearen: Anima Negra

  1. Wie wahr – der AN/2 macht es dem Trinkenden vielleicht ein bisschen einfacher, weil er sich schneller erschließt. Auf jeden Fall ein grossartiges Weingut.

    • Danke, Jörg Löwner für diesen schönen Kommentar. Es gab so einige Menschen, die meinten,
      der AN sei zum Massewein versunken, diese Ansicht teile ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website