Weinrallye #96. Projektwein.

Logo Projektwein #96

Dieser Artikel war schon geschrieben, bevor das Thema angesagt wurde. Ich möchte ihn dennoch wieder posten….

#Wein gegen Rassismus
Ein Projekt der Hochschule Geisenheim

Zugegeben. Ich habe mich bisher aus all den vielfältigen und oft ausufernden Diskussionen über Flüchtlinge und Rassismus rausgehalten. Denn ich möchte meine Meinung nicht in der Öffentlichkeit zerredet sehen.

 

Ich habe Immigranten schon geholfen zu einer Zeit, als Facebook lediglich ein Gedanke war. Auf meine Weise. Sie waren Kollegen und kamen aus Ghana und Marokko,
oder sie waren Albaner geflüchtet aus dem Kosovo. Damals. Es ist lange her.
Wir waren oft ein bunt gemischtes Volk in den Restaurants. Das ging auch nicht immer reibungslos, denn nicht alle fanden das gut, dass eine Frau was zu sagen hat. Ich habe so geholfen, wie es ging. Mit Zuhören. Mit Übersetzen. Mit Dasein. Sehr oft in amtlichen Dingen. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie sich Situationen verändern, wenn jemand mitkommt, der die Sprache kann und sich nicht auf einer Behörde einschüchtern lässt.

Dies war ein langer Schwenk. Doch nötig zum Verständnis.


Denn ich habe einen Wein gekauft, der automatisch spendet.

White wine
Und weil ich schon die Kritiken hörte, nahm ich meine Einleitung vorweg.

Die Gutbürgerin kauft sich einen Wein, um ihr Gewissen zu beruhigen.
Weil sie es bis heute nicht geschafft hat, tatkräftig etwas zu tun…?
Andere Gutbürger tun das sicher auch.
Trinkt sich doch gleich besser, wenn so ein Wein auch noch politisch korrekt ist.

Noch haben wir nicht gesprochen von den Gründern der Initiative,
den Studenten aus Geisenheim. Die können sich da ja hervorragend etablieren…

Und unter dem Mantel ihrer als großer Bloggerin allseits bekannten Lehrerin hat solch ein Wein ja sicher gleich „Will Haben“ Status!!?

 

Weg mit all dem.

Es ist toll, wenn Studenten ihren Wein machen
und daraus ein soziales Projekt entsteht.
Die Abwicklung der Bestellung lief ganz persönlich ab. Sehr schön.
Und wenn der Wein dann auch noch gelungen ist…
Kann ich nur sagen: Kauft ihn! Trinkt Ihn!

IMG_2888


2014
Riesling trocken
#Wein gegen Rassismus
Rheinhessen, bio zertifiziert

Nase: grüner Apfel, reife Aprikose, Renekloden, etwas stahlig, Muskat, weißer Pfeffer

Gaumen: Auftakt von Apfel, abgelöst von packender Säure, leichter Schmelz, Muskat, Zitrus, adstringent

Nachhall: leichter Schmelz wird abgelöst von gutem Säuregerüst, Aprikosenfinish

Schöner Riesling mit guter Säurestruktur. Könnte etwas mehr Länge vertragen.

Speisen: Salate mit Kartoffel- oder Parmesandressing und Kernen; Pasta und Gemüse mit Soja; Speckmuffins mit Estragonschmand; Fischcarpaccio; Vitello Tonnato

 

 

Kosten: € 8,00 plus Versand
Es gibt den Wein nur online auf dem Portal von weingegenrassismus.de

2€ netto pro Flasche werden gespendet an Kinder auf der Flucht e.V.
Dieses Projekt wird verwaltet von der gemeinnützigen Plattform betterplace.org

 

Die Weinrallye ist ein derzeit monatlich stattfindendes Blogevent. Jeweils ein anderer Blog bestimmt ein Thema und ruft die Blogosphäre dazu auf, zu diesem Thema einen Artikel zu verfassen. Sinn und Zweck einer Weinrallye ist einzig und alleine der Spass und die Motivation, schöne Themen aufzuarbeiten. Bei der Weinrallye darf jeder mitmachen, egal ob Weinblogger oder nicht. Auch Nichtbloggern bieten die Gastgeber immer die Möglichkeit ihre Beiträge auf ihrem Blog zu veröffentlichen. Auch bei den Kollegen vom Weinforum kann man seine Beiträge einstellen.
Bitte verlinkt Eure Beiträge in der Facebookgruppe Weinrallye, im Anschluss erscheint dann bei Facebook und hier in meinem Blog die Zusammenfassung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website