Weinrallye #86-Der Sommer wird Rot

Weinrallye #86
Der Sommer wird rot

Sommerwein. Terrassengetränk. Grillbegleiter.Weinflasche, Gläser und Kräuter
Wo soll man sich hinwenden, vor allem wenn der Sommer nur schleppend beginnt?
Rosé gehört für mich in Julihitze.
Spargelwein ist ein sehr wichtiges Nebenprodukt, aber ein klassischer Speisenbegleiter.
Prosecco serviere ich nur in großen Ausnahmefällen.
Und dass Nero d‘ Avola hervorragend einen Grillabend begleitet,
habe ich an anderer Stelle auf diesem Blog beschrieben.
Die leichten Weißen, die mir persönlich sehr am Herzen liegen, sind heute nicht gefragt, denn es geht darum, was wir an Roten denn lustvoll auch in Sommerhitze schlürfen.

Mich erinnert diese Frage an einen heißen Sommer im Juli 2002.
Verliebt und in Begleitung eines begnadeten Koches, der nicht nur sein Handwerk verstand, sondern auch seinen privaten Weinkeller hatte. In Mallorcas Hitze hinauf nach Sollér zum angesagten Mallorquiner in Bens d‘ Avall.
Terrasse ins Meer gebaut, links eine Pinie, rechts ein Felsen…. Oder andersrum?
Auftakt mit dem berühmtesten Jakobsmuschel Carpaccio jener Jahre…..Wir haben alles getrunken.
Vom Champagner über leichte bis zu kräftigen mallorquinischen Weißweinen.

Und zum Hauptgang gab es Lamm und alten Rioja.IMG_0920
Bei dreißig Grad.
Am Mittag.
Es war ein Fest.

 

Roter Sommerwein lautet die Aufgabe.
Also zurück zum Thema.
Was lässt sich trinken und dabei essen?

 

 

Wirft man die klassischen Kategorien über den Haufen, so kann und darf alles und jederzeit.
Ich jedoch bevorzuge Rote mit einer leichten Säurestruktur, ohne Holz, zartem oder wenig Tannin.
Weine, die sich leicht gekühlt am besten anfühlen.
Dazu Paella, Risotto, gegrilltes Gemüse, Sardinen, Kalb mit Pilzen oder Garnelen mit viel Knoblauch, Öl oder Pesto.

Und dazu möchte ich zwei Weine vorstellen, die diese Vorgaben spielend erfüllen.

 

IMG_19612012 Le Marie, Dolcetto Pinerolese DOC
Mario Borgna, Piemont

Nase: Sauerkirsche, Pflaume, leichter Tabak, Brombeere, Äste

Gaumen: Auftakt mit leichten Fruchtaromen, gefolgt von frischer Säure, Sauerkirsche, mündend in Pflaume und Brombeere, leicht adstringent.

Nachhall: mittellang, leichte Fruchtstruktur, Säure gut eingebunden, mäßige Tannine


Leicht gekühlt ein wunderbarer Sommerwein

Speisen: Lotte mit Kräutern und Öl, Kalb, Paella

 

IMG_1958[1]2011 Teroldego Rotaliano DOC
Endrizzi, Trentino

Nase: Tabak, Kaffee, Pflaume, Jod, Thymian

Gaumen: Auftakt von weichen kräftigen Fruchtaromen, gefolgt von Würzigkeit, leichte Adstringenz

Nachhall: gute Balance von Frucht und Säure, zartes Tannin, recht kurz

 

Der Wein schafft auch den Winter, ist aber aufgrund seines kurzen Nachhalls ein guter Wein für heiße Tage.

Speisen: Kalb & Gemüse, Risotto & Meeresfrüchte, Schinken, KräuterbaguetteIMG_1769

 

Wünsche uns allen einen schönen roten Sommer!

 

 

Die Weinrallye ist ein monatlich stattfindendes Blogevent. Jeweils ein anderes Blog bestimmt ein Thema und ruft die Blogosphäre dazu auf, zu diesem Thema einen Artikel zu verfassen.
Sinn und Zweck einer Weinrallye ist einzig und alleine der Spaß und die Motivation schöne Themen aufzuarbeiten.

Gastgebendes Blog für diese Weinralley ist: http://hundertachtziggrad.blogspot.de/

 

4 Kommentare zu “Weinrallye #86-Der Sommer wird Rot

  1. juliane, du sprichst mir aus der seele !

    kenne zwar den „Le Marie“ nicht , aber ein leicht gekühlter barbaresco von den hängen des torre die barbaresco
    ist im sommer wunderbar… natürlich auch ein dolcetto – gerne auch 3 km südlicher aus neive oder tre stelle.
    gerade diese adstingenz der roten, wenn sie noch jung sind, geht imho hervorragend zu heissen tagen.

    also lasst uns den sommer mit rot geniessen !

    harald

    • Hallo Harald,
      danke für den super Kommentar.
      Mir gefällt an den leichten Roten die feine Säure, die gekühlt gut hervor kommt.
      Gruß, Juliane

    • Le Marie gibt es nur hier in Heidelberg bei
      Feine Weine in der Weststadt. Konnte ich wegen Facebook nicht drunter schreiben:
      Le Marie ist ein Klasse Weingut- ein würdiger Beitrag darüber erscheint in Kürze auf diesem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website