Speise & Wein im Weinladen

Weinmenü an heißen Tagen. Fast hat das schon Tradition.
Nach langer Pause war es am 21. und 22. Juni wieder soweit.
Annette Popig und ich luden zu zwei Abenden Speise & Wein.

Speise und Wein im Weinladen

Allerdings hatten wir uns eine neue Location ausgesucht. Die Bahnstadt beherbergt einen der schönsten Weinläden in ganz Heidelberg, in dem es nicht nur gute Tropfen, fachkundig ausgewählt von Felix Kühner, sondern auch traumhafte Holztische gibt, die allesamt von Rolf Kühner selbst gebaut wurden. Auf diesen Tischen stehen normalerweise Weine. Für zwei Abende bildeten diese Tische im Weinladen Laibach & Seeger nun die Grundlage für unser kleines „Einmal-Restaurant“.

 

Weinmenü

Speise und Wein

 

 

 

 

 

 

Der Rahmen war wunderbar gemütlich und trotz einer größeren Gästezahl blieb die familiäre Atmosphäre der letzten Menüs erhalten.

Unsere Gäste waren wie immer einige Wiederholungstäter, aber auch viele Neugierige aus dem Umfeld von Annette Popig und der Familie Kühner. Und wie das so ist mit großen Tischen, werden Gruppen zusammengesetzt, die sich vorher nicht kennen. Es hat mich sehr gefreut, zu sehen, wie harmonisch Speise & Wein auch Tischnachbarn verbindet. Ein Tisch mit weitgereisten Gästen aus Bruchsal und München hat sich bereits geschlossen zum Wiedersehen im nächsten Jahr verabredet.

Begleitet von meiner nicht alltäglichen Moderation, dieses Mal unterstützt von Felix Kühner, servierten wir fünf Gänge mit Weinbegeleitung nebst Ameuse und Törtchen zum Kaffee.

Es gab viele Geschichten rund um die Weine. Die Besonderheit bei Laibach und Seeger ist ja, dass dieser Weinladen auch den Wein des familieneignen Weinguts im Stellenbosch führt. Und die Geschichte, wie Petra Laibach und Rolf Kühner zu diesem Weingut kamen, würde viele Abende füllen.

Für die Parallele hatte ich mir dieses Mal Weiß gegen Rosé ausgesucht, das barg viel Stoff für Diskussionen. Interessant auch, dass die Gäste an den zwei Abenden völlig unterschiedlich auf diesen Gang und seine Weine reagierten. Es war eine schöne Stimmung mit vielen angeregten Gesprächen im Weinladen rund um Speise & Wein.

Die Weinplanerin

Die Weinplanerin

Annette Popig

 

Hier kommt die Nachlese.
Speise & Wein. Ein Weinmenü der besonderen Art.
Folgend das Werkbuch.

 

Paprikapüree mit gebratenem HühnerherzLaibach und Seeger
Spargelsuppe mit Zitronengras
Gegrillte Paprika, Olivenöl, Brotkrume, Zitrone, Chili, gebratenes Hühnerherz. Spargel püriert, Zitronengras, Butter.

Laibach und Seeger2016 Ladybird Brut Rosé MCC
(Methode Cape Classic)
Pinotage, Viognier
Laibach Winery, Stellenbosch

Erdbeere, Himbeere und etwas Mandeln in der Nase. Am Gaumen feine doch präsente Säure, Fruchtaromen unterstützt durch leichte Nussigkeit. Im Nachhall etwas restsüß mit feiner Perlage.

Das Ameuse ist der einizge Gang, den wir jedes Mal frei wählen, doch die Schärfe in der Paprikacreme mit dem Hühnerherz und ausgleichend das Süppchen harmonierten gut zum fruchtigen Apero.

 

Speise und Wein

 

Glasnudel-Zuckerschotensalat mit Thaibasilikum & Mangosalsa
Glasnudeln, Zuckerschoten und etwas Möhre (roh, ganz fein geschnitten), geröstetes Sesamöl, Fischsauce, frischer Ingwer, Chili, Limettensaft, Thaibasilikum, frische Mango, Agavensirup

 

Weinbegleitung EinfachWein

2017 Müller Thurgau, Eichstetter Herrenbruck, Friedhelm Rinklin, Baden
Mirabelle, Kiwi, Sternenfrucht, etwas laktisch, grünes Gras, Haselnuss in üppiger Nase.
Gaumenauftakt leicht dropsig, gefolgt von Schmelz, Bittermandel, Rapshonig, Blüten, Nüssen.
Im kurzen Nachhall Akazie mit frischer zarter Säure. Leicht und frisch.

Für mich gehört der Glasnudelsalat in die Sammlung des „best off“. Die zarte Konsistenz der Glasnudeln in Verbindung mit hauchdünn geschnittenen rohen Schoten, eine sehr durchdachte Marianade und als Topping auf die Mango ein wenig Chili – all das konnte die leichte Säure in Verbindung mit den würzigen Noten des Müller gut aufnehmen.

 

Speise und Wein

 

Pochiertes Kalbsfilet mit Remoulade
Kalbsfilet, Remoulade mit Schnittlauch, Estragon, Kerbel, Kapern, Sardelle, Zitronensaft und – schale

 

Weinplanerin

2017 Gutsriesling trocken, Dr. Bürklin-Wolf, Pfalz
Meersalz, Aprikose, weißer Pfeffer, Zitrusfrüchte, leicht gerösteter Toast, Nüsse, Holunderblüte.
Stahl, Petrol, frische sanfte Säure, Aprikose, Nektarine, Majoran, grüner Apfel, Mineral.
Im mittleren Nachhall kurze Adstringenz, zitrisches Finish, Pampelmuse, frische Säure.

Kalb in Verbindung mit Estragon ist für mich ein Klassiker zum Riesling. Der Wein hatte Zartheit und Struktur, um genau das zu pairen.

 

 

 

 

Speise und Wein


Gerösteter Pulpo mit Kopfsalatpesto und Tintenstroh
Pesto (Blanchierter Kopfsalat, Traubenkernöl, Salz), Pulpo gekocht und angebraten, Tintenstroh (Speisestärke, Einweiß, Zucker, Salz, Tintenfischtinte) knusprig ausgebackenes Teignetz

 

Hier gab es nun die Parallele.
Kräftiger Grauburgunder aus Baden gegen kräftigen Rosat aus Spanien.
Es war verblüffend, fetstzustellen, dass der Rosat beinahe zum Lieblingswein des Abends gekürt wurde,
als Speisenbegleiter aber beide Weine gleich im Ranking lagen.

2017 Grauburgunder S Spätlese trocken Malscher ÖlbaumWeinmenü
Weingut Hummel, Baden (längere Hefelagerung nach Gärung)
Pampelmuse, Ananas, Muskat, frische Zweige, Lehm, Haselnüsse, Maracuja, Sandelholz, Akazienhonig.
Sanfter Auftakt von Schmelz, Maracuja, feine eingebundene Säure, Muskat, Nüsse , toastig, Butterkuchen, Mandelblätter, Kiwi, Litschi.
Mittlerer Nachhall, Marzipan, frische zarte Säure, dunkle kräftige Noten, Pampelmuse, viel Toast und Muskat.

  – und –

2017 Rosat, Garnacha Peluda, Edetária, Terra AltaWeinmenü
Garnacha Peluda ist eine Spielart der Garnacha und für Fruchtigkeit und Mineralik bekannt
Das Weingut Edetària hat sich dieser Rebsorte besonders angenommen

Nase Cassis, Ginster, Firn (Muff), Hagebutten, Erdbeeren, Erdbeerblätter, Majoran.
Kräftige Adstringenz am Gaumen, viel Erdbeere, Mandel, Majoran, feine leichte Säure gibt Frische.
Nachhall würzig mit roter Frucht, leichte Bitternoten (verschwinden mit Luft), cremig, auskleidend.

 

EinfachWein

EinfachWein

Ochsenschwanzragout mit Steinpilzen, Kirschtomaten und Gnocchi
Ochsenschwanz, Schmorgemüse (Möhre, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch), Tomatenmark, Rotwein, Thymian, getrocknete Steinpilze,  Piment, Lorbeerblatt, Kirschtomaten (halbiert, auf der Schnittfläche angebraten, Gnocchi (Kartoffeln, Eier, Hartweizenmehl; in Butter geschwenkt)

 

Speise und Wein


2014 Pinotage, Laibach, Vineyards, Stellenbosch

Cassis, Wachholder, Schnittlauch, Liebstöckel, sehr kühl, Lorbeer, Lakritz, Pflaume.
Adstringent am Gaumen, dunkle rote Beeren, Teer, Lakritz, Graphit, Leder, noch sehr gerbig.
Langer weicher Nachhall mit schwarzen Früchten (Pflaume, Cassis, Brombeere). Gut balancierte Tannine.

Der Wein war dekantiert und, auf den Punkt gebracht, und er zum zweiten Liebling des Abends. Schön ausbalanciert begleitete er das kräftige Ragout aufs vortrefflichste. Die Gnocchi von Annette sind ein Gedicht.

 

WeinPlanerin

Speise und Wein

 

Weiße Mousse mit Erdbeeren
Weiße Schokolade, Sahne, Orangenschale, (etwas) Orangenlikör, frische Erdbeeren, teils püriert mit Limettenschale und Agavensirup

 

 

Speise und Wein2015 Rieslaner Auslese, Weingut Theo Minges, Pfalz
In der Nase Honig, kandierte Früchte, Ingwer. Am Gaumen Schmelz mit Honig und Karamell.
Toastiges Finish mit Rosinen und leichtem Firn.

Dieser Wein präsentierte sich trotz seines jungen Alters als reif und rund. Theo Minges ist ja ein verlässlicher Süßweinproduzent, hoffen wir, dass er das halten kann in diesen klimabewegten Jahren.
Der Wein mit Mousse und Erdbeeren ließ keine Fragen offen.

 

Aprikosentart

Espresso

 

Auch diesmal hatte Annette Popig ihre Vibiemme (Siebträgermaschine) mitgebracht.
Der perfekte Espresso bildete mit dem Törtchen, welches aus selbstgemachtem Blätterteig als Grundlage für die Aprikosen bestand, einen würdigen Abschluss des Abends.

 

 

Speise & Wein im Weinladen war eine rundum gelungene Premiere.
Wir kommen wieder im nächsten Jahr!

Weinmenü

Speise und Wein im Weinladen

Die Weinplanerin

 

 

 

 

 

 

Besonders großen Dank an Petra Laibach und Rolf Kühner für die unerschrockene Überlassung des Ladens. Auch wenn viel ungeahnte Arbeit auf Euch zugekommen ist. Meinen größten Dank möchte ich Felix Kühner aussprechen für die wie immer sehr genaue Übersetzung meiner Wünsche in seine Weine und für die tatkräftige Unterstützung in den Vorbereitungen und während der Abende.

Der meiste Dank gebührt allerdings unseren Gästen.

Speise und Wein im Weinladen

 

 

Die Köchin: Menue und Buffet
Der Weinhändler: Laibach & Seeger
Die Location: Vinothek Laibach & Seeger

 

Die WeinPlanerin. Wein und Speise. Korrespondierend oder Konträr.

4 Kommentare zu “Speise & Wein im Weinladen

    • Na… es ist ja weniger eine Weinprobe sondern ein Weinmenü….
      Schön, wenn es inspiriert.

  1. Von der ersten bis letzten Zeile ein Gesicht auf die Gastlichkeit. Das fängt schon bei den selbstgebauten Tischen an. Für mich ist der Geruch von Holz und der Geschmack von Wein untrennbar. Könnte nie an Plastiktischen trinken. Danke Juliane.

    • Ja, es geht auch um eine schöne Atmosphäre, aber den Plastiktisch kann man ja mit einem Tischtuch verdecken.
      Wichtig ist das Zusammenspiel von Raum, unseren Persönlichkeiten und natürlich Speise und Wein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website