Schätze aus vergangenen Zeiten. Barolo.

Hier ist noch ein Überlebender aus dem Keller meines Onkels. Es ist eine Freude, das erleben zu dürfen.
Heute ein Schätzchen aus Italien:

1989 Barolo, VQPRD, Marchesi di Barolo, Piemont

Nase: Bitterschokolade, Jod, Teer, MajoranIMG_1054

Gaumen: Leichte flüchtige Säure, abgelöst von Rosinen, präsente Tannine, Zigarrenkiste

Nachhall: Leider sehr kurz mit tabakigen Noten, Schokolade noch als Hauch

Korken war sehr gut, nur auf ein Drittel nass. Wiederum sehr interessant, dass der Wein so lange gehalten hat.

Speisen: Geschmortes Wild, Spätzle: Kürbis-Rösti; Blauschimmel

 

Das Zusammenspiel von Speise und Wein ist meine Passion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website