Nachlese zu Speise & Wein im Juni

Speise und Wein Juni 2016
Als ob an solch einem Tag sich die Natur verschworen hätte, war es heiß. Der einzig heiße Tag seit Wochen!
Für Gäste wie Gastgeberinnen gleichermaßen ungeeignet, aber nicht zu ändern.
Wir haben bei unserem dritten Weinmenü  weder die Laune noch die Akuratesse verloren.
Und unsere Gäste, darunter viele bekannte Gesichter, genossen einen lauschigen Abend.

 

Wir waren diesmal zu Gast in der Feinschmeckerei im Stellwerk in Heidelberg,Annette Popig Eventköchin
das ist das alte Bahnhofsgebäude in Kirchheim, liebevoll umgebaut zu einem Feinkostladen und Restaurant.
Die Weine waren ausgesucht mit herrlich fachkundiger Unterstützung vom Weinversand Fehser in Heidelberg.

Annette Popig wirbelte in der Küche, wie man sehen kann.Speise und Wein Annette Popig
Meine Moderation schlug manchmal Kapriolen.
Es wurde mitunter kontrovers diskutiert, vor allem bei den Rotweinen zum Hauptgang.
Genau das ist das Schöne an solch einem Abend!
Wenn es ein Austausch und Miteinander ist.
Insgesamt war’s fröhlich und sehr stimmig.DSCF2105

DSCF2180

 

 

 

 

DSCF2210
DSCF2200 neu


Und hier ist das Werkbuch von Annette und mir.

 

 

 

 

Spargel Panna Cotta mit Parmesanhippe und Essig-Gelee

IMG_0352Prosecco Treviso Spumante Extra Dry DOC
Le Contesse, Treviso, Provinz Venetien

In der Nase ausgeprägter reifer Apfel, etwas Birne, weiße Blüten. Gute ausfüllende zarte Perlage.
Leichte Säure mit ausgeprägten Fruchtaromen im Nachhall.
Schöne Zartheit und Frische zum Beginn.

Guter Allrounder und zu Beginn eine leichte Erfrischung.

 

Erbsenschaumsuppe mit frischer Minze und Sesam-Blätterteigstange
Erbsen, Kokosmilch, Minze.DSCF2153

2014 Weißburgunder eins zu eins, Edesheimer Rosengarten
 A. Diehl, Edesheim, Pfalz

Etwas verhaltene Nase von weiße Blüten, Birne, weißer Pfirsich.
Am Gaumen Auftakt von leichter Säure, Blütenhonig, Mandel.
Mittlere Länge mit guter Balance von Frucht und zarter Säure.
Weißer Pfirsich, Schale von Honigmelone.

Die Säure konterkariert die Süße der Erbsen und des Kokos. Der Schmelz past gut zu der Minze.

 

Tatartürmchen von Thunfisch, Saibling und Avocado mit Chili Limetten Dip
Roher Fisch, Avocado, Koriandergrün, Limettensaft und -schale, neutrales Öl, Chili, Eigelb.

DSCF2167
2015 Sauvignon blanc
Weingut Knisper, Pfalz

Klassisch grasige Nase mit Noten von Paprika, Holunder, Maracuja, Stachelbeere, Ginster, etwas kühl.
Am Gaumen grüne Noten zu Beginn, Maracuja, Stachelbeere, Säure mittellang.
Im Nachhall gute Balance von Frucht und sanfter Säure. Sehr zart und elegant, etwas grün.

 

Die grünen Noten passten perfekt zum Koriander und der Limetten Majo.
Dieses Gericht gehörte zu den Highlights des Abends.

 

Gebratener Zander mit Selleriepüree und karamelisierten KirschtomatenDSCF2182 (2)
Zanderfilet auf der Haut gebraten, halbierte Tomaten  auf der Schnittfläche gebraten, was das Ganze süßlich macht, dennoch bleibt eine gewisse Säure von den Tomaten, die wiederum mit dem sahnigen Püree gut harmoniert.

2015 Albarino Gundian DO
Bodega Aldega Valdes, Rias Baixas, Galicien

Melone, Majoran, Lack, Mango, reife Birne, Gräser (Weizen) in der Nase.
Am Gaumen guter Schmelz, abgelöst von mittleren Fruchtaromen, zarte Säure, Meersalz.
Leicht und lang. Frische Säure und Mineral paart sich mit dem Lack der Aromen.

Der Albarino mit den Röststoffen des Zanders und dem puren dichten Selleriegeschmack war ein Gedicht.
Die Säure der Kirschtomaten gab einen guten Akzent. Ein kleines Wunderwerk.

 

 

Zweierlei vom Wollschwein mit Kreuzkümmeljus, Grünspargel-Kartoffelgemüse
Wollschweinbäckchen geschmort (Zwiebel, Petersilienwurzel, Wermut, Rosmarin), Wollschweinkotelett kurzgebraten, Jus (Schalotte, Kreuzkümmel, Weißwein, Kalbsfond), Grünspargel ohne Flüssigkeit in Olivenöl offen gegart, Kartoffeln gekocht, gepellt und mit dem Spargel in Butter abgerundet.

DSCF2078

Zum Hauptgang gab es nun die Parallele.

2013 Edelvernatsch DOC
Kellerei Nals Magreid, Alto Adige

Nase von Schattenmorellen, Kakaopulver, Jamaicapfeffer (süßlich), Holunder, etwas Rauch, kräutrig.
Am Gaumen leichter Auftakt von Kirsche, gefolgt von kurzer Säure, Eukalyptus, fruchtig, etwas Kakao
Mittellang, sehr leicht, ausgewogen in der Säure-Fruchtstruktur.

2013 Salice Salentino Riserva DOCJuliane Gassert Weinmoderation Weinplanerin
Marchese di Borgsole, Apulien
75%  Negroamaro, Malvasia Nera

Nase von Cassis, Schwarzkirsche, Veilchen, Heidelbeere, Lakritz, Röststoffen.
Fruchtaromen bestätigen sich am Gaumen, flankiert von kräftiger Säure, Thymian, Minze, Lakritz
Im Nachhall ausgewogen, etwas gerbig mit Cassis und Lakritz.

Hier schieden sich nun die Geister….
Die Unterschiedlichkeit der Weine begleitete die verschiedenen Komponenten gut.
Die Vorlieben der Gäste lagen mehrheitlich beim Salice Salentino.

 

IMG_0388
Tonkabohnen Mousse mit Mango und Erdbeeren
Weiße Schokolade, Sahne, Tonkabohne, Orangenschale, frische Erdbeeren, frische Mango.

2013 Riesling Armand, lieblich
Reichsrat von Buhl, Pfalz
Der Wein liegt 8 Monate auf der Hefe und reift zwei Jahre in der Flasche.

Nase von Petrol, reifer Aprikose, gelbem Apfel, leichter Frische.
Am Gaumen Schmelz von reifen Früchten, breit mit Mineral, kräftiger Säure.
Im Nachhall gutes Süße-Säure-Spiel. Frischer Abschluss.

Ausnahmewein, weil er alle Noten eines Süßweins hat, aber keiner ist.
Und die Säure eine ungeahnte Frische bei all den dunklen Noten aufkommen lässt.

 

 

AprikosentörtchenDSCF2136
Aprikosen Mürbeteig ( Mehl, Bitter, Rohrzucker), Sahne, Mandelblättchen, Aprikosenmarmelade.

DSCF2118
Espresso

Auch diesmal hat Annette Popig ihre Vibiemme (Siebträgermaschine) mitgebracht.
Kleine Mürbteigtartelettes mit karamelisierten Aprikosen bildeten den Abschluss unseres Abends.

 

 

Auch wenn wir diesmal etwas größer waren, blieb der persönliche Rahmen doch erhalten.

Juliane Gassert und Annette Popig Speise und Wein
DSCF2171DSCF2176Ich freue mich schon auf das nächste Mal!

Danke an Melanie Timm und Anna Popig für die tatkräftige Hilfe.
Ebenso an das Fehser Team für eine schöne Zusammenarbeit.
Gudrun Baumann und Domenik Grädler von der Feinschmeckerei ein Danke für Ihre Gastfreundschaft.

 

Auch Birgit Sommer von der Rhein-Neckar-Zeitung war unser Gast.
Wie Sie den Abend fand, liest sich hier.


Das Zusammenspiel von Speise & Wein ist meine Passion.

DSCF2168

 

Die Köchin: www.menue-und-buffet.de
Der Weinhändler: www.weinversand-fehser.de
Die Location: stellwerk-hd.de
DSCF2114

Rechte der Fotos bei Anna Popig.

6 Kommentare zu “Nachlese zu Speise & Wein im Juni

  1. Vielen Dank für die Organisation und Durchführung von diesem Erlebnis! Das Essen hat sehr gut geschmeckt und die Wahl der Weine war manchmal sehr originell (Rotwein).
    Ich mache für Euch Beide überall Werbung, denn es ist mir die letzten Jahre selten passiert, dass ich erst rund 23.45 Uhr merke, dass ich meinen Mann doch mitteilen sollte, wo ich bleibe!
    Vielen Dank für alles!
    Anja

    • Danke, liebe Anja für dieses überaus schöne Lob!
      Wir freuen uns natürlich schon auf das nächste Mal, da bringen Sie Ihren Gatten dann einfach mit.

  2. Wenn auch etwas verspätet, umso mehr erinnern wir uns gern an den harmonischen und genussreichen Abend bei Speise und Wein. Sowohl das hervorragende 5-Gänge-Menü, als auch die dazu einfallsreich präsentierten Weine haben uns begeistert. Wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal.

    • Ein Menü ohne Sie Beide ist wohl kaum mehr denkbar.
      Danke auch in Annettes Namen für Ihre begeisterte Treue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website