Gamay. Côte de Brouilly. Jean Paul Brun.

Anlässlich der #104 Weinrallye zum Thema Gamay habe ich mich auf die Suche gemacht nach dieser Traube.
Und wurde fündig bei Jean-Paul Brun. Einem der Pioniere.

Jean-Paul Brun, dessen Domaine Terres Dorrés im Süden des Beaujolais liegt,
arbeitet seit 20 Jahren ursprünglich. Ohne Kohlensäuremaischung und Schnellebigkeit.
Mit Ausbau im großen Holzfass und Spontangärung.

 

2014 Terres Dorées, Côte de Brouilly
Jean Paul Brun, Charnay-en-Beaujolais

WeinbeschreibungenZu Beginn leichter Teer in der Nase, gefolgt von Stahl, Brennessel, Jod, Liebstöckel, Cranberries, Holunder, unreife Brombeere, Lavendel, Lakritz.
Volles Mundgefühl von reifer Brombeere und Holunder, unterstützt von lebendiger Säure und leichter Adstringenz. Etwas Tabak und Zigarrenblätter werden abgelöst von weicher Heidelbeere und Schwarzkirsche.
Leicht adstringent und toastig in einem langen Nachhall mit runder Frucht.

Der Wein ist kräftig auf den zweiten Blick.

Weinbeschreibungen
Speisen:
Wachtel, in Rosinen geschmort, Kartoffelstrudel; Geschmortes Kanninchen in Wachholdersauce, Rösti; Trüffelnudeln; Gebratenes Schweinefilet, Brokkoliflan, Kürbisgnocchi.

 

 

Gefunden bei Lobenberg € 16,00

Das Zusammenspiel von Speise & Wein ist meine Passion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website