Fenocchio. Bussia. Barolo in Perfektion.

Dieser außergewöhnliche Wein inspirierte mich zu einem Vergleich mit einem großartigen Song einer Jahrhundertband. Unter dem Titel Bussia trifft Kashmir liest sich das nach.

 

2009 Barolo „Bussia“ DOCG
Giacomo Fennochio azienda agricola, Montforte d‘ Alba, Piemont

100% Nebbioloeinfachwein. Barolo
10 Tage Maischestandzeit, 40 Tage Gärung ohne Zuchthefen im Stahltank,
2,5 Jahre Ausbau in großer slawonischer Eiche, 6 Monate Flaschenreife

Nase: Haselnüsse, Tabak, Teer, kalter Rauch, Rosinen, Sauerkirsche, Toast, Rumtopf, Majoran, Orangenceste mittig, Johannisbeergelee, Zartbitter leicht, frisch angeschnittene Zigarre

Gaumen: Auftakt von weicher Säure, gefolgt von dunklen Fruchtaromen, Pflaume, Schwarzkirsche. Tannine anfangs sehr prägend, werden samtiger mit Luft, bleiben aber präsent. Espresso, Rumtopf, Zimtstangen,Orangenceste, Haselnüsse, Hauch von Zigarrenblättern.

Nachhall: Große Länge mit umfassenden ausgewogenen Tanninen. Holz und Tabaknoten münden über Zartbitter,Tabak und Espresso in ein Zimt-Kirsch-Finish. Dichte und komplexe Strultur.

Stets lässt sich über Stunden oder auch Tage hier etwas anderes entdecken. Der Wein lädt ein zu einem besonderen Anlass. Und er regt an zu den schönsten Speisen.

Speisen: Rotwein Risotto mit gebratenem Seeteufel und Trüffelschaum; Speck-Estragon-Rösti mit Steinpilzen in Rahm, geschmolzene Tomaten; Kalbsbäckchen, geschmort, glacierte Schalotten, Kaiserschoten, getrüffeltes Selleriepüree oder Topinambur; Surf ´n Turf vom Kalbsrückensteak mit gebratener Garnele, Bandnudeln mit weißem Trüffel; Rinderschulter geschmort, Karotten und Navetten mit Kräutern aus dem Ofen, Polenta mit Cheddar und Parmesan; Ragout vom Hasen mit Rote Bete Schmand, Tortellini gefüllt mit Brokkoli, schwarzer Trüffel; lauwarmes Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern und Zimtpflaumen

einfachwein. Barolo
Ich hatte die Ehre, das 14ha große Weingut einmal kennen lernen zu dürfen.
Claudio Fenocchio zeigte uns seine Lagen, die teilweise horizontal bepflanzt sind, um den Lichteinfluss zu optimieren. Die Lage Bussia ist 280m über dem Meer gelegen. Im Zusammenspiel mit dem oft auftretenden Nebel des Morgens entstehen einzigartige klimatische Bedingungen. Der traditionelle Ausbau mit langen Gärzeiten und der Reifung in großen gebrauchten Holzfässern lässt Weine von großer Länge und Eleganz entstehen.
Sie haben eine lange Lagerzeit, bereiten aber auch jung schon Trinkvergnügen.
Spannender Winzer, der seine Weine am liebsten nach Skandinavien exportiert.
Sehr gastfreundliche Familie.

http://www.giacomofenocchio.com/

 

Gefunden bei: Weinhaus Ott € 36,50

 

Das Zusammenspiel von Speise & Wein ist meine Passion.

Merken

2 Kommentare zu “Fenocchio. Bussia. Barolo in Perfektion.

  1. Schöner Bericht! Der 2010er Bussia ist auch wunderbar. Wissen Sie, weshalb Fenocchio am liebsten nach Skandinavien exportiert?

    • Danke Ralph, freut mich, dass der 2010er ebenso schön ist.
      Warum Fennochio so gerne nach Skandinavien exportiert, weiß ich nicht mehr ganz genau.
      Ich glaube, weil es ein sicherer Markt ist, wenn man einmal in dieses staatliche Kontrollsystem aufgenommen wurde.
      Er schien guten ABsatz dort zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website