Arneis. Le Marie.

Dies ist ein Wein aus meinem Beitrag  Träumende Etiketten und Tanzender Wein.   2014 Sant‘ Agostino Arneis Le Marie, Piemont   Nase: Zitrus, grüner Apfel, Litschi, Estragon, Schale von Pink Grapefruit, Haselnüsse als Hauch Gaumen: Grapefruit, Limettenschale, Maracuja, Stachelbeere, viel Schmelz, fast saftig, etwas Haselnuss, Brioche, leichte Adstringenz mit Rauch Nachhall: schöne Verbindung von Frucht

Weiterlesen →


Verdejo mit Hut. Duquesa.

Dies ist ein Wein aus der Kategorie Finden ohne Suchen. Das Etikett zieren filigrane Zeichnungen altmodischer Hüte. Das Weingut schreibt dazu, es handle sich um die Mode, die in der Zeit der Duquesa, was soviel wie Herzogin heisst, geherrscht habe. Hier ist ein ehrlicher unbeschwerter Weisswein aus der Rueda.   2016 Duquesa de Valladolid Verdejo

Weiterlesen →


Grauburgunder Kalkmergel. Braunewell.

Dies ist ein Ortswein vom Weingut Braunewell aus Rheinhessen. Meinen ausführlichen Bericht gibt es hier.   2016 Grauer Burgunder Kalkmergel trocken In der Nase Birne, Tabakblätter, Kiefernholz, Akazienhonig, Grapefruit. Am Gaumen weicher Auftakt von Akazie und Tabak. Viel Fruchtaromatik, abgelöst von sanfter Säure, mündend in Schmelz von Birne und Holunderblüten. Im langen Nachhall sehr breit

Weiterlesen →


Essenheim Riesling Kalkstein. Braunewell.

Dies ist ein Ortswein vom Weingut Braunewell aus Rheinhessen. Meinen ausführlichen Bericht gibt es hier. 2016 Essenheim Riesling Kalkstein trocken Weiße Blüten eröffnen die Nase, getrocknete Aprikose, Limettenschale, Majoran, frisches Heu. Am Gaumen frischer stahliger Auftakt gefolgt von leicht schmelzigen Aromen, viel Mineral, etwas grüner Apfel und Aprikose. Im mittellangen Nachhall sehr rassig. Dies ist

Weiterlesen →


Grauburgunder Teufelspfad

Dies ist ein Lagenwein vom Weingut Braunewell aus Rheinhessen. Meinen ausführlichen Bericht gibt es hier. 2015  Teufelspfad Grauer Burgunder trocken Goldgelbe Farbe. Muskat, reife Birne, Akazienhonig, Tabak, Mango, frisch gebrochene Zweige und helles Karamell eröffnen die Nase. Am Gaumen Auftakt von würzigen Aromen, gefolgt von leichtem Mineral, abgelöst von präsenter sehr feingliedriger Säure, Spitzen von

Weiterlesen →


Sylvaner ng.2

Dies ist ein Wein aus meinem Beitrag Egon und der Sommerwein. Silvaner wie aus dem Bilderbuch.   2016 Sylvaner ng.2 Nauerth-Gnägy, Pfalz Nase von Birne, weißen Blüten, Honig, Muskat. Leichter Schmelz am Gaumen, viel cremige Birne, muskatig, rauchig, etwas Drops, mittellang, würzig. Sehr zart mit gutem Säuregerüst im Nachhall. Sehr trinkiger Allrounder. Guter Gegenpart zu

Weiterlesen →