Etikettentrinken. Weinrallye #105.

  Für die Jahresendrallye hat Martin Riedl vom Blog Flüssige Freundlichkeiten zum Etikettentrinken aufgerufen. Und da Jahresende, Menüvorbereitungen und andere Wichtigkeiten von ihm als Ausrede nicht akzeptiert wurden, will ich so kurz nach unserer Hundertfeier nicht die Spielverderberin sein. Wie definiert sich Etiketten? Wie breit is dieser Begriff? Einige Schlagworte fielen mir zum Thema Etiketten

Weiterlesen →


Träumende Etiketten und Tanzender Wein. Le Marie.

Nehmen wir mal an, es gibt einen Gourmet, der ein Wein Aficionado ist. Nehmen wir mal an, dieser Mann reist gerne und viel, um seiner Leidenschaft frönen zu können. Nehmen wir mal an, der Mann hat einen Spiegel, einen Zwillingsschatten, der mit einem Partner einen Weinladen betreibt. Nehmen wir mal an, dieser Mann findet außergewöhnlichen

Weiterlesen →


Bussia trifft Kashmir. Ein Song und ein Wein.

Es gibt einen Song, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Es ist eine Ballade, ein Kunststück einer der großen Legenden unserer Zeit. Ich habe ihn viel zu spät für mich entdeckt. Und nun ist er da, verlangt Gehör, kriecht in mein Bewußtsein und macht sich dort breit. Er hat alles, was ein Song

Weiterlesen →


Überraschung aus dem Piemont-Roero

Nördlich von Alba liegt das Gebiet Roero, eher bekannt für seinen Weißwein Arneis. Doch dieses Gebiet bringt auch sensationelle rote Barberas und Nebbiolos hervor. 2010 Mompissano Riserva, Roero DOCG, Nebbiolo, Cascina Ca’ Rossa, Piemont Nase: kräftige Kräutermischung, Waldfrucht, Waldboden Gaumen: weiche Beerenmischung, schöne Tannine am vorderen Gaumen, leichte Sauerkirsche mit Marzipan Nachhall: gute Verbindung von

Weiterlesen →


Piemontesisches Sterneglück bei Carmelo Greco

Wir kommen zu spät! Ich versuche erst gar nicht, mich aufzuregen, das schadet nur der Stimmung. Egon hat uns zu einem Weinmenü angemeldet, Piemonteser Winzer, das kann nicht schlecht sein, dazu noch in einem Sternehaus…. Ich komme sooo ungern zu spät, zumal ich weiß, dass man den Ablauf stört, reiht man sich nicht in die

Weiterlesen →


Schätze aus vergangenen Zeiten. Barolo.

Hier ist noch ein Überlebender aus dem Keller meines Onkels. Es ist eine Freude, das erleben zu dürfen. Heute ein Schätzchen aus Italien: 1989 Barolo, VQPRD, Marchesi di Barolo, Piemont Nase: Bitterschokolade, Jod, Teer, Majoran Gaumen: Leichte flüchtige Säure, abgelöst von Rosinen, präsente Tannine, Zigarrenkiste Nachhall: Leider sehr kurz mit tabakigen Noten, Schokolade noch als

Weiterlesen →