Egon und der Weihnachtswein

Das Telefon klingelt. Es schreit. Es schrillt eindringlich.
Egon ruft mir ungeduldig durch den Hörer zu.
Ich erhole mich gerade von zwei Weinmessen und bin nicht wirklich in Laune, aber wenn Egon schrillt, ist ignorieren zwecklos. So frage ich den Hörer artig nach seinen Wünschen.

Wir brauchen Weihnachtswein, ruft Egon.
Seit wann denn das, entgegne ich.

Ich bin ein Weihnachtsmuffel und meide alles, was damit zu tun hat. Egon hat das in all den Jahren respektiert.

 

Mein erster skeptischer Gedanke ahnt eine neue Firmen Weihnachtsfeier und viel Anspruch. Ich schalte um auf Abwehr, denn Egon versteht klare Worte.

Soll ich Dir wieder aus der Patsche helfen bei der Weihnachtsfeier? So mein genervtes Ich.
Nein, schmunzelt der Hörer. Wir brauchen EinfachWein.
Aha, sag ich. Ich habe reichlich Wein.

Nicht Weihnachtswein, entgegnet Egon.
Ich seh ihn schmunzeln durch das Telefon.

Gut, lenk ich ein. Was also brauchen wir?
Wein, den Du nicht trinkst. Sagt Egon.

Aha. Sag ich. Gibt‘s Wein, den ich nicht trinke?
Ja. Weihnachtswein.

Ich kann ihn durch den Hörer lächeln sehn.
Ertappt, denk ich. Denn wirklich hab ich kulinarisch wenig Zugang zu Gänsebraten und Forelle.
Doch einen Wein dazu empfehlen kann ich gut.

Darum geht es Egon nicht.
Vielmehr, was sich abseits der klassischen Gerichte an Weihnachten so trinken lässt.
Das wiederum ist ganz in meinem Sinne.
So sag ich zu und finde mich mit Egon auf einer ganz besonderen Reise.
Der Reise zu meinem Weihnachtswein.

Weil Reisen schön ist, so haben wir das dieses Mal auch mit dem Wein getan.
Unsere Funde kommen aus Mallorca, Südafrika und Chile.
Und sie haben ungewöhnliche Geschichten der Weingüter im Gepäck.

Hier ist mein Weihnachtswein.

 

Heidelberger Zusammenarbeit im Stellenbosch.

Die Heidelberger Familie Laibach-Kühner hat 1994 die Laibach Vineyards im Stellenbosch gegründet.
Anfänglich noch vom deutschen „flying winemaker“ Philipp Dorst in Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Verwalter Ehepaar Michael Malherbe, Verwalter und Außenbetriebsleiter, und Anèl Malherbe, Büro, Verkauf, Verkostungen begleitet, übernimmt 2012 der Südafrikaner Francois van Zyl, Jahrgangsbester am Elsenburg Agricultural College.
Das Trio der Malherbes mit Zyl hat bis heute Bestand.

Ein besonderes Projekt ist der Laibach & Seeger Pinot Noir.
Francois van Zyl vinifiziert in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Starwinzer Thomas Seeger einen sehr eigenen langlebigen Pinot Noir.  Mehr zu Laibach Vineyards gibt es in meinem Artikel namens Herzensweine.

 

2012 Laibach & Seeger Pinot Noir
Laibach Vineyards, Stellenbosch, Südafrika
16 Monate in französischer Eiche
Die Trauben für dieses Wein wachsen auf 800 m Höhe

Laibach und Seeger Pinot Noir
Tabak, Mandeln, Sauerkirsche, Reisig, Rosa Pfeffer, geröstete Kaffeebohnen prägen die Nase.
Am Gaumenauftakt viel Sauerkirsche gefolgt von dichter Würzigkeit, Kaffee, Pfeffer, Zartbitter mit kurzer aber prägender Säure
und zarter Tanninstruktur.
Mittlere Länge mit ausgeprägten Tanninen im Nachhall, zart, elegant, fast etwas kühl. Finish von toastigen Noten, Kakao und Kirsche.

Der Wein braucht Zeit, viel Zeit, um sich zu öffnen. Ich empfehle beherztes Dekantieren mindestens 4 Stunden oder 24 Stunden in der Flasche Lüften. Dann wird man belohnt von einzigartiger Struktur.

 

Speisenempfehlung:
Gebratene Fasanenbrust, Steinpilz Jus, Butterkürbis, Zitronenthymian Trauben, Schupfnudeln.
Hasenragout, Petersilienpesto, Schwarzwurzel ala creme, Serviettenknödel.
Involtini vom Kalb mit Spinat-Garnelenfüllung, geschmolzene Kirschtomaten, Schwarzer Reis.

Dies ist auch Wein für den Weihnachtsklassiker: Gänsebraten, Rotkohl, Bratapfel, Rohe Kartoffelklöße.

 

 

Athos. Vom Reifenimperium zur Sonneninsel.

Ralf Hämmerling hat sich 2009 das Weingut Son Campaner in Binissalem, Mallorca gekauft. Mit Stefan Winterling und dessen Frau Eva Maria Gomez fand der Inhaber eines Reifen- und Logistikimperiums aus Paderborn versierte Önologen. Neu im Team ist die junge Önologin Julia Lorenzen. Der Neubau der Bodega ruhte allerdings 4 Jahre, denn Hämmerling erhielt von den Behörden keine Baugenehmigung. Detail am Rande: ATHOS, der Name der Cuveé, ist auch eine Reifenmarke des Hämmerling Konzerns.

 

2013 ATHOS VdlT
Bodega Son Campaner, Mallorca
Merlot und Cabernet Sauvignon zu gleichen Teilen
15 Monate im Barrique

Wein zu Speisen
Animalische Nase mit Toast, Tabak, Zedernholz, Süßkirsche, Brombeere, gerösteter Kaffeebohne, Garrigue, Zartbitter, Schalen von Walnüssen.
Kräftiger dunkler Fruchtauftakt am Gaumen, abgelöst von Graphit und Nüssen, weiche auskleidende Tannine, Zartbitter, Espresso.
Langer Nachhall mit leicht kühlender Säure, prägenden Tanninen und leicht dunkler Frucht.

Dies ist der Klassiker unter den drei Mallorquinen.

Speisenempfehlung:
Lammkarrée mit Kräuterkruste, Rotweinsauce, Ratatouille, cremige Polenta.
Rinderrouladen mit Speck-Zwiebelfüllung, blanchierte weiße und gelbe Rüben, tomatisiertes Kartoffelpüree.
Gebratener Rehrücken mit Grünkohl im Strudelteig, Cranberry Chutney, Petersilienwurzelpüree.

 

 

 

Atlan & Artisan. Festland und Insel.

2001 gegründetes Boutique Label des Deutschen Sebastian Keller, Weinmacher der Bodega Ses Talaioles, und dem Schweizer Philippe Bramaz, Gründer des Importunternehmens Globa Wine.
Sie vinifizieren Wein in Murcia, Yecla und in Manacor, Mallorca. Keller ist der Meinung, dass die Landwirtschaft der nach allen Seiten offenen Insel am meisten vom Wind beeinflußt wird.

 

2014 8 vents VdlT
Atlan & Artisan S.L., Mallorca
Merlot, Cabernet Sauvignon, Manto Negro, Callet
12 Monate in französischer Eiche

Wein PlanerinTeer und Schwarzkirsche eröffnen die Nase, gefolgt von Cassis, Dörrpflaume, Graphit, kalter Kaminrauch, Sternanis, Nelken.
Gaumenauftakt mit viel Cassis, gefolgt von leichter Säure, Kaminrauch, auskleidenden Tanninen, Espresso, Pfeffer, Nelken, Thymian.
Im mittleren Nachhall runde dunkle Fruchtaromen mit sehr weichen aber ausgeprägten Tanninen.

Auch dieser Wein braucht 24 Stunden Luft. Er ist noch jung. Die Tannine allerdings laden ein zu kräftigem rotem Fleisch.

Speisenempfehlung:
Rosa gebratenes Rindersteak, Café de Paris Butter, gebratener Topinambur, Lorbeer-Ofenkartoffeln.
Roastbeef mit Brunnenkresse Creme, Speckbohnen, Yorkshire Pudding.
Medaillons vom Hirschen, Gewürz Jus, geschmortes Wirsinggemüse, Kartoffel Baumkuchen.

 

 

4 kilos. Musik und Milchbottich.

Die Mallorquiner Francesc Grimalt, Winzer und ehemaliger Partner der Bodega Anima Negra und Sergio Caballero, Musiker und Konzertveranstalter, gründeten 2006 im umgebauten Schafstall ihr Garagenweingut. Die Weine werden in Milchbottichen vinifiziert und die Fässer mit Namen von Songs oder Musikern versehen. Das kleine Weingut wurde sehr schnell international erfolgreich. Der Name 4 kilos bezieht sich angeblich auf den Kaufpreis von 4 Millionen Peseten.

 

2013 12 volts VdlT
4 kilos  Vinícola S.L., Mallorca
Callet, Fogonau, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot
9 Monate Barrique

4kilos 12volts
Rumtopf, Zartbitter eröffnen die Nase. Gefolgt von Heidelbeere, Salbei, Zimtstangen, Orangenceste, Teer, kandierte Früchte, Rosinen.
Am Gaumen setzt sich der Eindruck von Rumtopf und Rosinen fort. Ergänzt von Zigarrenrauch, Lakritz, Heidelbeere, Holunder.
Im Nachhall weich mit enormer Länge, Fruchtfülle, leichtem Toast und dezenter Tanninstruktur.

Dieser Wein ist das Wunderkind der Verkostung. Ein Ausnahmewein.

Speisenempfehlung:
Wachtel in Rosinensauce, geschmorter Spitzkohl, Trüffel Ravioli.
Geschmorte Kalbsbäckchen, geröstete Rote Bete, Selleriepüree.
Kurz gebratenes Sashimi vom Thunfisch, Korianderpesto, eingekochte Perlzwiebeln, Brokkoli, Violett Kartoffeln.

 

 

 

Erasmo. Toskana trifft Chile.

Conte Francesco Marone Cinzano, Besitzer des größten toskanischen Bio Weingutes Col d‘ Orcia entdeckt 1998 in Chile durch den Tip des Bauern Erasmo ein Landgut im gebrigigen Küstenabschnitt. Sorgsam wird das Anwesen, das seit Jahren leer steht, restauriert, neue aus Italien importierte Reben gepflanzt. Als 2001 der erste Wein gekeltert wird, muss Cinzano nicht lange nach einem Namen suchen.

 

2006 Erasmo
Vina La Reserva de Caliboro D. O. Maule, Chile
Cabernet Sauvignon, Merlot,Cabernet Franc
18 Monate im Barrique, unfiltriert

Die Nase präsentiert Cassis, Teer, Toast, Zartbitter, grüne Paprika, Jod, kalten Kaminrauch, Espresso, Liebstöckel.
Am Gaumenauftakt kurze Säure, abgelöst von dichtem schwarzem Cassis, Pfeffer, Espresso, Bitterschokolade und sehr weichen Tanninen. Mündend in Noten von getrockneter Pflaume.
Im Nachhall lang mit akzentuierter Tanninstruktur und toastigem Schokoladen- Fruchtfinish.

Sehr gelungener fast klassischer Bordeaux Blend. Ein gut gereifter Wein für Tanninfreunde.

Speisenempfehlung:
Steak vom Hirschen, Cranberries, kandierte Rosenkohlblätter, Pastinakenpüree.
Rinderfilet unter der Espressokruste, mediterranes tomatisiertes Gemüse, Kartoffelgratin.
Medaillons vom Reh, Schokoladensauce, Erbsenstrudel, Kürbispüree.

 

 

 

Egon und ich wünschen allen Lesern
eine ruhige friedvolle genußreiche und erholsame Weihnachtszeit.

 

 

 

 

Bezugsquellen und Preise

Weihnachtswein
Die Weine haben einen Alkoholgehalt von 13,5 – 14,5% Vol.

Pinot Noir    € 15,00  LaibachWeine und im Heidelberger Weinladen
Erasmo         € 17,00  LaibachWeine und im Heidelberger Weinladen

Athos            € 16,90  I.L Casa – Alles Gute von der Insel
8 vents         € 16,90  I.L Casa – Alles Gute von der Insel
12 volts        € 24,90  I.L Casa – Alles Gute von der Insel

 

 

Die WeinPlanerin. Wein und Speise. Korrespondierend oder Konträr.

 

2 Kommentare zu “Egon und der Weihnachtswein

  1. Als Mallorquiner habe ich mich natürlich zuerst auf die heimischen Gewächse gestürzt, um zu sehen, ob ich was Neues lernen kann. Ich kann. In Binissalem kennen wir uns ein bißchen aus. Doch die Mallorca-affine Bloggerin kredenzt uns auch 8 Vents und 4 kilos. Ist mehr als einen Versuch wert. Das winterliche Mallorca animiert zum Weitermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website